100 Jahre Bad Gögging Jubiläums-Logo

Schwefelwasser - Das Heilmittel der Römer

Das Heilmittel aus der Natur für die Gelenke, die Wirbelsäule, den Bewegungsapparat und die Haut. Schon die Römer vor 2.000 Jahren nutzten das natürliche Vorkommen an Schwefelwasser, um ihre müden Knochen wieder fit zu machen. Heute werden in Bad Gögging fünf Schwefelquellen genutzt. Das zu Tage geförderte Schwefelwasser hat mit 5,1 mg/l einen hohen Gehalt an Sulfidschwefel.

Was ist Schwefelwasser? 

Als Schwefelwasser bezeichnet man Heilwasser dessen Gesamtschwefelgehalt bei mindestens einem Milligramm pro Liter liegt. In Bad Gögging liegt dieser – je nach Quelle – bei etwa 5 Milligramm pro Liter und ist damit etwa fünfmal so hoch wie der Mindestwert. Es ist somit ein bedeutendes Heilwasser und kann positive Wirkung bei bestimmten Erkrankungen erzielen. 

Wirkung des Schwefelwassers

Schwefel ist essentiell für unseren Körper. Der menschliche Organismus besteht zu 0,25% aus Schwefel, denn er ist einer der drei wichtigen Eiweißbausteine, die für die Funktion des Stoffwechsels unerlässlich sind. Zudem ist der Schwefel das "Schmiermittel" unserer Gelenke und Gelenkkapseln. Fehlt er, kommt es zur Steifheit der Gelenke.  

Wie wird Schwefelwasser angewendet? 

Die Anwendung von Schwefelwasser erfolgt z. B. in Form von Schwefelwannenbädern. Beim Baden werden die Inhaltsstoffe des Schwefelwassers über die Haut und die Schleimhäute aufgenommen, gelangen so in den Blutkreislauf, als auch in die tiefen Hornschichten der Haut, bis hin zu Nägeln und Haaren. Auch in Form von Trinkanwendungen wird dem Schwefelwasser eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Schwefelwasser kostenlos als Trinkanwendung ausprobieren können Sie an den öffentlich zugänglichen Schwefelbrunnen in Bad Gögging.

Für wen ist Schwefelwasser geeignet?

Anwendung findet Schwefelwasser bei chronisch entzündlichen rheumatischen Erkrankungen, degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenleiden, bei Muskelrheumatismus, zur Nachbehandlung von Operationen am Haltungs- und Bewegungsapparat, sowie bei verschiedenen Hauterkrankungen. Die ausführlichen Informationen zu Indikationen und Kontraindikationen von Schwefelwasser finden Sie hier.  

 

Das könnte Sie auch interessieren: