home   Drucken         Aktuelles  ·  A-Z  ·  Kontakt  ·  Schrift zu klein? Schrift zu klein? Schrift vergrößern:
Drücken Sie auf Ihrer Tastatur
- gleichzeitig STRG und + (unter Windows) oder
- gleichzeitig Cmd und + (am Mac)
      Aktuelles
» Rundum g'sund » Naturheilmittel » Naturmoor

Naturmoor

Die Kraft eines Jahrtausende alten Heilmittels

Über 10.000 Jahre dauert es, bis aus zerfallener Flora und viel Wasser das Naturheilmittel Moor entsteht. Die Heilkraft, die darin steckt, wussten schon die Römer über Paracelsus bis hin zu Napoleons Truppen zu schätzen. In Bad Gögging wird Naturmoor auf ortseigenen Moorwiesen noch mühevoll selbst gestochen, frisch für den Wellness- bzw. Kurbetrieb aufbereitet und dort erfolgreich therapeutisch eingesetzt.

Impressionen
  • Ein Bad im Moor

    Ein Bad im Moor

  • Moorpeeling: besonders gut für empfindliche Haut

    Moorpeeling: besonders gut für empfindliche Haut

Unser "Moor-Tipp":
Schnuppertage

Schnuppertage

  • 2 Übernachtungen
  • Naturmoorpeeling
  • inkl. Limes-Therme

ab € 82,00

» weiterlesen ...

 

So wirkt das Naturheilmittel Moor

Naturmoor ist ein sehr vielfältiges natürliches Heilmittel. Geknetet, als Moorpeeling, Moorvollbad oder warme oder kalte Packung angewendet, kann es eine Vielzahl von Beschwerden lindern.

 

Klassisches Moorbad

 

 


Das klassische Moorbad kann bei folgenden Indikationen helfen: rheumatische degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, zum Beispiel Osteoporose, Arthrose und Wirbelsäulenveränderung, Gelenkerkrankungen (Verschleiß), Entzündungen wie Arthritis, Hautleiden, Schuppenflechte, Erkrankungen von Gallenwegen, Leber, Darm, Magen, Harnwegen und Nieren, außerdem bei Frauenleiden und Beschwerden an der Prostata. Nicht nur, dass man im Moorbad das Gefühl hat zu schweben. Das 42 Grad warme Moor erzeugt ein leichtes, künstliches Fieber und mobilisiert damit die Selbstheilungskräfte des Körpers. Vorsichtig sein sollten Sie, wenn Sie unter Herzschwäche, Kreislauferkrankungen, Venenproblemen, fieberhaften, akut entzündlichen Erkrankungen oder Platzangst leiden.

 

Warme Naturmoorpackung


Erkrankung des Bewegungsapparates, zum Beispiel Arthrose, Rheuma, Morbus Bechterew, Weichteilrheuma, Muskelschwund, Lumbago, Ischialgie, Arthritis, Gelenkverschleiß, multiple Sklerose, Lähmung, Spastik, Kontraktur, Tennisellenbogen, Schultergelenksentzündung, Verdauungsschwäche, Übersäuerung, Gicht


Moor-Kaltpackung


Eine Moor-Kaltpackung kann hilfreich sein, wenn Reizzustände an  Muskeln, Bändern und Sehnen vorliegen, Hauterkrankungen wie Ekzeme und Akne, Blutergüsse, Zerrungen, Prellungen und lokale Entzündungen auftreten. Auf Entzündungen wirken kalte Moorpackungen im Allgemeinen schmerzlindernd, abschwellend und entzündungshemmend. Sie senken gleichmäßig die Hauttemperatur.

 

Naturmoor-Peeling

Das Naturmoor-Peeling kann helfen bei Dermatitis, Schuppenflechte, Neurodermitis, Akneformen, Pickeln, Pusteln, Sonnenbrand, geschwächtem Immunsystem, Stoffwechselproblemen z.B. Adipositas, Magersucht, Nervosität, Stress, Hautirritation­, Orangenhaut (Cellulite) und unreiner Haut. Bei der Anwendung werden abgestorbene Hautschüppchen sanft entfernt und die Haut fühlt sich gestrafft und weich an.

 

Moorkneten Moorkneten findet Anwendung bei Rheuma und Arthrose. Kaltes Moor zu kneten (4-10 Grad), wirkt gegen Entzündungen und Schwellungen

 

 

 

 

Naturmoor-Anwendungen bieten in Bad Gögging folgende Betriebe an: