home   Drucken         Aktuelles  ·  A-Z  ·  Kontakt  ·  Schrift zu klein? Schrift zu klein? Schrift vergrößern:
Drücken Sie auf Ihrer Tastatur
- gleichzeitig STRG und + (unter Windows) oder
- gleichzeitig Cmd und + (am Mac)
      Aktuelles
» Ihr Service » Mehr zum Ort » Aktuelles

Ein Juchzer auf die Lebensfreude

In Bad Gögging feierten am Sonntag rund 7000 Besucher das Erntedankfest.  

Es ist September. Es herrscht bestes Herbstwetter. Und weite Teile Bayerns befinden sich traditionell in Volksfeststimmung. Während man sich mancherorts allerdings gerne mal auf den Konsum von Gerstensaft konzentriert, durften sich Besucher des Bad Gögginger Erntedankfestes an diesem Sonntag über jede Menge Programm freuen. Nicht, dass es hier kein Bier gegeben hätte. Nein, das schon. Sogar die Hallertauer Bierkönigin war eigens in den Kurort gekommen, um „ihr“ Produkt zu repräsentieren. Dennoch waren es in Bad Gögging vor allem Goaßlschnalzer, Schuhplattler, ein Gstanzlsänger, zünftige Musik und der traditionelle Volkstanz, die rund 7000 Gäste auf den Kurplatz lockten. Und so manchem entfuhr vor lauter Begeisterung sogar ein lautstarker Juchzer…

 

 

Schon während des Festgottesdienstes am Vormittag und dem darauffolgenden musikalischen Frühschoppen mit der Stadtkapelle Geisenfeld ahnte das Team um Tourimus-Managerin Astrid Rundler, dass an diesem sonnigen Sonntag der Kurplatz aus allen Nähten platzen würde. „Und unser Erwartungen wurden sogar noch übertroffen“, freut sich Rundler als sie nach dem festlichen Einzug mit allen Beteiligten den Blick erneut über den Kurplatz schweifen lässt.

Nach der offiziellen Begrüßung mit Neustadts 1. Bürgermeister Thomas Reimer gab es für viele der eigens zum Volkstanz angereisten Trachtler dann kein Halten mehr. Schnell füllte sich der Tanzboden, begleitet von der Blaskapelle „Ochsentreiber“. Während der Tanzpausen zeigten unter anderem die Schuhplattler und Goaßlschoizer des Trachtenvereins „Almenrausch“ aus Roßholzen ihr Können. Apropos Können. Ein echter Meister aus dem Fachbereich „Gstanzlgesang“, Bene Weber, war eigens aus dem Landkreis Cham angereist. Berufsbedingt hat er bereits zahlreiche Volksfeste und Feiern besucht. „Das Besondere in Bad Gögging ist allerdings das bunte Rahmenprogramm, das die Veranstalter hier auf die Beine gestellt haben. Das merkt man allein schon am Interesse des Publikums, das mit voller Begeisterung dabei ist“, so Weber.

 

Neben diesem bunten Rahmenprogramm gab es rund um den Kurplatz auf dem traditionellen Erntedankmarkt jede Menge zu Staunen.  Denn hier zeigten Künstler und Handwerker ihr Können und ihre Produkte. So demonstrierte beispielsweise die Neustädter Klöppelgruppe ihre Künste. Auch rund um die Strohbänder-Drehmaschine des Riedenburger Erlebnis-Bauernhofs herrschte reger Andrang. Ebenso wie beim Benefiz-Kegeln, dessen Erlös (Höhe war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt) traditionell dem Förderverein Altenheim St. Josef e.V. in Neustadt a.d.Donau zu Gute kommt. Kein Wunder also, dass am späten Sonntagnachmittag so mancher – ob Organisator, Teilnehmer oder Besucher – ein Lächeln auf den Lippen trug. Oder wie es Thomas Reimer zu Beginn des Festes beschrieb: „Heute haben wir die Sonne am Himmel und im Herzen.“